Betrugsverdacht: MediCan aus Bochum insolvent

 Ein Techniker zeigt einen Nasenabstrich während einer Probe einer Covid-19-Testeinheit.

Betrugsverdacht: MediCan aus Bochum insolvent

Beim ehemaligen Corona-Teststellenbetreiber MediCan ist ein Insolvenzverfahren eingeleitet worden. Die Firma hatte dieses selbst beantragt.

Der Grund: Der Betreiber hat keinen Zugriff mehr auf Bankkonten und kann deshalb weder Angestellte noch Lieferanten bezahlen. Rechtsanwalt Markus Birkmann bestätigte dem WDR, dass er zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt worden ist.

Betrugsverdacht hat Folgen

Die Bankkonten von MediCan wurden beschlagnahmt, weil das Unternehmen in großem Stil mit Abrechnungen von Corona-Tests betrogen haben soll. Die beiden Geschäftsführer bestreiten das. Anfang Juni wurden beide festgenommen, einer der Männer ist mittlerweile wieder frei. MediCan hatte zwischenzeitlich Testzentren in 36 Städten in Deutschland betrieben.

Stand: 13.07.2021, 17:50