Illegales Autorennen in Duisburg

Illegales Autorennen in Duisburg

Ein nächtliches Autorennen in Duisburg endete zumindest für einen der Fahrer mit Führerscheinentzug und Strafanzeige. Die Raser wurden von einer Zivilstreife bemerkt.

Eine Zivilstreife bemerkte in der Nacht auf Samstag (16.02.2019) in Duisburg zwei Wagen, die sich im Stadtgebiet mit hoher Geschwindigkeit augenscheinlich ein Rennen lieferten. Nach Polizeiangaben rasten die Fahrzeuge mit rund 140 Stundenkilometern über die Straße - erlaubt sind dort 50 Stundenkilometer.

Während die Beamten ein Fahrzeug aus den Augen verloren, verfolgten sie einen BMW weiter und konnten den 33-jährigen Fahrer schließlich stoppen. Für den Raser hat die nächtliche Fahrt nun erhebliche Folgen: Der Führerschein ist weg, das Auto wurde sichergestellt und es wird Strafanzeige gestellt.

Illegale Autorennen - auf Streife gegen Raser

WDR 5 Neugier genügt - das Feature | 30.10.2018 | 18:41 Min.

Download

Stand: 16.02.2019, 09:33

Weitere Themen