Hund verletzt in Bergkamen zwei Kinder

Symbolbild Blaulicht Polizei

Hund verletzt in Bergkamen zwei Kinder

Im Abstand von einigen Tagen sind in Bergkamen im Kreis Unna zwei Kinder von einem unbekannten schwarzen Hund gebissen und schwer verletzt worden.

Die Polizei geht davon aus, dass es in beiden Fällen derselbe schwarze Labrador war, der die Kinder angegriffen und verletzt hat. Im ersten Fall wurde am vergangenen Donnerstag ein vierjähriges Kind gebissen, im zweiten am Sonntag ein 20 Monate altes Kleinkind.

Halter soll Hund zurückgepfiffen haben

Beide Kinder wurden schwer verletzt und mussten im Krankenhaus behandelt werden. Das Kleinkind hat wohl Bisswunden am Kopf erlitten. Nach dem Angriff am Sonntag soll ein bisher unbekannter Halter den nicht angeleinten Hund zurückgepfiffen haben.

Die Polizei warnte am Montag "eindringlich" vor dem Hund und bat um Hinweise zum Halter.

Dieses Element beinhaltet Daten von Facebook. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Stand: 11.08.2020, 10:14

Weitere Themen