Anwohner in Herne klagen über Fliegenplage

Fliegenplage im Garten

Anwohner in Herne klagen über Fliegenplage

Von Natalie Helka

  • Herner klagen über Fliegenplage
  • Anwohner fordern mehr Maßnahmen zur Bekämpfung
  • Stadt will weitere Schritte prüfen

Anwohner in den Stadtteilen Baukau und Crange klagen über zahlreiche Fliegen in Gärten und Wohnungen. Das Problem nehme jetzt mit den warmen Temperaturen wieder zu. Manche Anwohner würden kaum noch draußen grillen, da sich zahlreiche Fliegen sofort auf das Essen setzten.

Die Anwohner vermuten benachbarte Entsorgungsunternehmen als Ursache. Von einer Firma heißt es, man behandele keine Abfälle, die Fliegen besonders anziehen. Auch eine andere Firma sieht sich nicht als Ursache. Beide würden aber bereits alles Mögliche tun und unter anderem Schädlingsbekämpfer einsetzen.

Fliegen beim Grillen

Grillen im Freien ist kaum noch möglich

Schon in den vergangenen Jahren beschwerten sich Herner Bürger über die Fliegen. Es gab bereits einen Runden Tisch mit allen Beteiligten. Die Stadt spricht momentan noch nicht von einer Plage, nehme die Beschwerden aber ernst. Intern soll nun über das weitere Vorgehen beraten werden.

Anwohner wollen Unterschriften sammeln

Die Anwohner wollen den Druck auf die Stadt mit einer Unterschriften-Aktion erhöhen. Tut sich nichts, können sie sich auch vorstellen, eine Bürgerinitiative zu gründen und zu klagen.

Stand: 06.06.2019, 09:42