Dramatische Rettung nach Brand in Duisburger Wohnhaus

Ein Feuerwehrauto steht nachts auf der Straße

Dramatische Rettung nach Brand in Duisburger Wohnhaus

Bei einem Wohnungsbrand in Duisburg kam es in der Nacht zu Mittwoch zu einer dramatischen Rettungsaktion. Eine Frau konnte in letzter Minute aus dem Gebäude geholt werden.

"Die Frau stand am Fenster und Flammen schlugen ihr bereits von zwei Seiten entgegen. Wir konnten sie in letzter Minute mit der Drehleiter retten", so der Einsatzleiter der Feuerwehr am Mittwochmorgen. Nach ersten Erkenntnissen war das Feuer am späten Dienstagabend gegen 23:30 Uhr auf der Dellstraße im Untergeschoss des Gebäudes ausgebrochen.

Mehr als 100 Rettungskräfte im Einsatz

Der Brand breitete sich rasant aus und fraß sich bis in den Dachstuhl. Weil das viergeschossige Gebäude überwiegend aus Holz besteht, sei viel brennbares Material vorhanden gewesen, erklärt der Einsatzleiter. Dies habe die Löscharbeiten der rund 100 Feuerwehrleute erschwert.

Außer der Frau befanden sich sonst keine weiteren Personen im Gebäude. Weil das Haus jedoch in der dicht bebauten Duisburger Innenstadt steht, wurden die Bewohnerinnen und Bewohner der umliegenden Nachbarhäuser vorsorglich in Sicherheit gebracht. Die gerettete Frau wurde zunächst durch den Rettungsdienst versorgt und anschließend in ein Krankenhaus gebracht.

Die Löscharbeiten dauerten bis in den frühen Morgen an. Das Gebäude brannte fast vollständig ab und ist nicht mehr bewohnbar. Wie es zu dem Brand kommen konnte, ist zum jetztigen Zeitpunkt noch unklar.

Stand: 13.10.2021, 09:38

Weitere Themen