Schüler pflanzen neuen Anti-Rassismus-Baum in Hagen

Schüler in Hagen pflanzen neuen Anti-Rassismus-Baum

Schüler pflanzen neuen Anti-Rassismus-Baum in Hagen

Von Peter Fischer

Das Christian-Rolfs-Gymnasium in Hagen hat einen neuen Anti-Rassismus-Baum. Im vorigen November hatten Unbekannte das Symbol gefällt und in den Fluss Ennepe geworfen.

Die Schüler hatten schwer zu tragen an ihrem neuen Anti-Rassismus-Symbol. Der fünf Meter hohe Amberbaum wurde genau an die Stelle gepflanzt, wo vor gut einem halben Jahr Unbekannte den früheren Baum abgehackt und in den Fluß Ennepe geworfen hatten. Danach hatte sich die Schule ohne Rassismus bewusst für einen neuen Baum entschieden.

Dieses Element beinhaltet Daten von Facebook. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Schülerinnen und Schüler sind stolz auf ihr neues Symbol, auch der Schulleiter Michael Pütz: "Die Schülerinnen und Schüler sind mutig, sich solchen Aktionen entgegen zu stellen". Mehrere hundert Hagener Gymnasiasten identifizierten sich mit der Aktion: Sie trugen bunte Bänder - genauso wie der neue Anti-Rassismusbaum auf dem Schulhof.

Stand: 14.06.2019, 14:36