Streifenwagen vor dem Pfarrheim St. Bonifatius

Hagen: Pfarrer überfallen - Räuber wollten Geld der Sternsinger

Stand: 17.01.2022, 15:35 Uhr

Räuber haben in Hagen-Haspe einen Pfarrer im Pfarrhaus überfallen, gefesselt und mit Pfefferspray besprüht. Offenbar hatten es die Unbekannten auf die von den Sternsingern gesammelten Spenden abgesehen.

"Wo ist das Geld von den Kindern?" hätten die Täter gefragt. Die Polizei teilte am Montag mit, dass die vermutlich drei Täter dem Geistlichen von hinten seine Mütze über das Gesicht gestülpt, ihn zu Boden gezerrt und mit Kabelbindern gefesselt haben. Weil die Sternsinger-Spenden nicht vor Ort aufbewahrt wurden, schnappten sich die Täter die Geldbörse des Pfarrers und machten sich aus dem Staub.

Der 44-Jährige konnte aber einen Nachbarn alarmieren, der ihn von den Fesseln befreite und die Polizei rief. Die Ermittler stellten fest, dass die Gangster auch die Privatwohnung des Geistlichen durchwühlt hatten. Sie suchen nun dringend Zeugen, die am Sonntagabend Verdächtiges rund um die Kirchengemeinde in Hagen-Haspe beobachtet haben.

Weitere Themen