Sylvester Stallone stellt eigene Bilder in Hagen aus

Sylvester Stallone in Hagen vor einem seiner Bilder

Sylvester Stallone stellt eigene Bilder in Hagen aus

Sylvester Stallone ist in der Stadt. Nicht als Rocky, sondern als Maler. Im Museum Osthaus hat der Hollywoodstar am Freitag seine Ausstellung eröffnet.

Stallone hat erstmal auf sich warten lassen - wie es sich für einen Weltstar gehört. Dann hat er erzählt, wie stolz er sei, in einem so etablierten Museum seine Werke ausstellen zu dürfen. Für ihn sei das noch immer eine neue Welt.

Fans kamen von weit her

Ein Bild von Sylvester Stallone

Kunst made by Stallone

Draußen warteten seit dem Morgen etwa 80 Fans und hofften, ihr Idol wenigstens kurz zu sehen. Einige sind dafür sogar 500 Kilometer angereist. Am Freitag ist das Osthaus Museum in Hagen nur für Pressevertreter geöffnet. Ab Samstag dürfen können dann alle die Kunstwerke von Sylvester Stallone anschauen.

Stallone malt seit der Jugend

Rund 50 Gemälde sind bis zum 20. Februar 2022 zu sehen. Der Schauspieler und Filmemacher malt seit jungen Jahren und hat sich auch als Sammler intensiv mit zeitgenössischer Kunst befasst. In seinen oft farbenfrohen, kraftvollen Arbeiten setzt sich der kunstaffine Hollywoodstar mit den Strömungen des Surrealismus, Expressionismus sowie abstrakter Malerei auseinander.

Rocky, Herkules, Superman

Immer wieder thematisiert er dabei auch heldenhafte Ikonen und ihre Brüche - von der selbstgeschaffenen Box-Legende Rocky über mythologische Figuren wie Herkules bis hin zu Superman, den er umrissartig, überlebensgroß und nackt auf die Leinwand bringt. "Ich neige dazu, meine wahre Natur in meinen Bildern zu zeigen, und die ist actiongeladen - echt wahr. So bin ich", sagte Stallone der Nachrichtenagentur dpa.

Sylvester Stallone zeigt seine Bilder in Hagen

WDR 3 Kultur am Mittag 03.12.2021 07:51 Min. Verfügbar bis 03.12.2022 WDR 3 Von Stefan Keim


Stand: 03.12.2021, 17:16