"Schlaue Ampeln" sollen Verkehr fließen lassen

"Schlaue Ampeln" sollen Verkehr fließen lassen

Von Peter Fischer

  • Detektoren überwachen den Verkehr
  • Intelligente Ampelschaltung
  • Fahrzeugdaten bleiben anonym

Der Autoverkehr in der Hagener Innenstadt soll seit Montag (19.08.2019) flüssiger werden, genauso wie in Wuppertal. Zwanzig spezielle Detektoren laufen an den Ampeln rund um den Innenstadtring montiert. Sie messen, wie lange die Fahrzeuge zwischen den einzelnen Kreuzungen unterwegs sind. Also wie schnell oder langsam der Verkehr zu allen Tageszeiten fließt. Durch weniger Stop-and-go könnte sich die Luft verbessern.

Intelligente Ampelschaltung

Die Daten werden zunächst gesammelt und ausgewertet. Später soll dann der zentrale Verkehrs-Computer die Grünphasen der Ampeln an das jeweilige Fahrzeug-Aufkommen anpassen, also als sogenannte intelligente Ampelschaltung.

Detektoren erfassen Bluetooth-Geräte

Die Stadt Hagen versichert, dass die Detektoren auf Bluetooth-Geräte - etwa Handys - in den Autos reagieren und dabei keine persönlichen Daten weitergegeben werden.

Fließender Verkehr dank Grüner Welle?

WDR 5 Leonardo Top Themen 29.12.2017 05:14 Min. Verfügbar bis 28.12.2022 WDR 5

Download

Verkehrsministerium fördert das Projekt

Diese Überwachungsanlage wird vom Bundesverkehrsministerium gefördert. Sie ist Teil des Masterplans "nachhaltige Mobilität". Wenn sich das System in der Hagener Innenstadt bewährt, könnte es später auch auf Außenbezirke der Stadt erweitert werden.

Stand: 19.08.2019, 06:45