Dortmund soll Großsporthalle bekommen

Das Dortmunder U aus der Vogelperspektive

Dortmund soll Großsporthalle bekommen

  • Stadt Dortmund reagiert auf angespannte Hallensituation
  • Großsporthalle soll am Dortmunder U-Turm entstehen
  • Platz für 3.250 Zuschschauer

Viele Sportvereine in Dortmund mussten in den letzten Monaten immer wieder ihre Trainingseinheiten ausfallen lassen. Grund ist die angespannte Hallensituation. Jetzt gibt es aber neue Hoffnung für die Vereine: Dortmund soll eine Großsporthalle bekommen. Das teilte die Stadt am Donnerstag (08.03.2019) mit.

Neue Halle soll hinter dem U-Turm gebaut werden

Viele Turn- und Sporthallen in der Stadt haben dringenden Sanierungsbedarf. Wenn sie für Reparaturarbeiten gleichzeitig gesperrt werden müssen, droht ein Engpass. Daher will die Stadt jetzt den Bau einer Großsporthalle in Angriff nehmen. Als Standort wurde bereits die Übelgönne in der westlichen Innenstadt hinter dem U-Turm ausgewählt.

Für den Fall, dass wieder Hallen kurzfristig saniert werden müssen, soll außerdem eine "Reservehalle" gebaut werden. Der Standort dieser Halle werde aktuell zwischen Sport- und Schulverwaltung abgestimmt.

Die neue Großsporthalle wird ein richtiger Koloss: 3.250 Zuschschauern soll sie Platz bieten und dabei sowohl für den Schulsport (Berufskollegs) als auch für den Vereinssport geeignet und nutzbar sein, teilte die Stadt mit.

Verwaltung will Situation der Vereine kurzfristig verbessern

Um die Situation für die Sportvereine kurzfristig zu verbessern, will die Verwaltung aber als allererstes schauen, wo es gegebenenfalls noch freie Hallenzeiten gibt - und dafür sorgen, dass alle Dortmunder Hallen von früh bis spät genutzt werden. Außerdem will sie auch in den Nachbarstädten nach freien Hallenzeiten fragen.

Stand: 08.03.2019, 09:04

Weitere Themen