Das Bild zeigt ein totes Pferd, das zum Großteil vom einer Plane bedeckt ist.

Grausamer Tod: Pferd in Mülheim von Metallstange durchbohrt

Stand: 14.03.2022, 15:30 Uhr

Ein ehemaliges Rennpferd ist in der Nacht zu Freitag durch eine Metallstange zu Tode gekommen. Die Stange bohrte sich durch den Hals des Tieres. Die Besitzerin geht von einer Hetzjagd aus.

"Es war wie ein Horrorfilm", beschreibt Nadja Bahr den Anblick des toten Pferdes auf der Koppel in Mülheim. Durch den Hals der zehnjährigen Stute bohrte sich von unten eine Metallstange.

Besitzerinnen gehen von Hetzjagd aus

Eine Stute läuft mit einem Fohlen über eine Wiese

Die Stute und ihr Fohlen laufen über eine Wiese

Christiane Taubert und ihre Tochter Nadja Bahr sind geschockt von dem plötzlichen Tod ihres geliebten Pferdes. Sie beschreiben Chester Bound als ganz tolles und sanftmütiges Tier. Sie haben keine andere Erklärung, als dass Unbekannte die englische Vollblutstute in der Nacht von Donnerstag auf Freitag in den Tod gehetzt haben müssen.

Panik auf der Koppel

Die zwei Frauen versuchen nachzuvollziehen, was in der Nacht auf der Koppel in der Nähe der Ruhr passiert ist. "Die Pferde müssen in Panik gewesen sein, denn auf dem Boden waren ganz viele Hufabdrücke durcheinander," sagt Nadja Bahr.

Eine Frau steht neben dem Metallpfosten eines Zaunes.

Die Tochter der Pferdebesitzerin zeigt auf einen Metallpfosten

Auf der Wiese haben sie und ihre Mutter viele Steine und einen größeren Asphaltbrocken mit Pferdehaaren entdeckt. Sie gehen davon aus, dass mindestens zwei Personen das Pferd mit den Steinen in die Enge getrieben haben.

Fluchtversuch über den Zaun

Als letzten Ausweg wollte das Pferd dann wahrscheinlich über den Zaun springen, doch dieser Fluchtversuch endete tödlich. Die Frauen vermuten, dass das Pferd beim Sprung über den Zaun gegen einen Baum geprallt war. Beim Fall nach unten habe sich dann der Metallpfosten des Zaunes durch den Hals des Pferdes gebohrt.

Das Bild zeigt ein gemaltes Bild des toten Pferdes.

Mit diesem Bild drückt ein Nachbar seine Anteilnahme am Tod der Stute aus

Augenzeugen für den Vorfall gibt es bislang nicht. Nachbarn haben gegen 3 Uhr nachts aufgeregte Pferderufe gehört. Diese stammten wahrscheinlich vom Fohlen der verendeten Stute. Das Jungtier sei seit dem Vorfall "wie durch den Wind", erzählt Nadja Bahr.

Totes Pferd wird untersucht

Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung und Verstoß gegen das Tierschutzgesetz. Das tote Pferd wurde von der Polizei beschlagnahmt, ein Veterinär soll es untersuchen.