Nach Filmdoku - Ministerium prüft Elternschule

Kleines Mädchen mit Teddy steht auf einem Flur

Nach Filmdoku - Ministerium prüft Elternschule

  • NRW-Ministerium will Methoden der Elternschüle überprüfen
  • Finden bei den die Therapien Freiheitsentziehungen statt?
  • Auch Arbeit der Ärzte soll überprüft werden

Wendet eine Kinderklinik in Gelsenkirchen in Therapien schwer erkrankter Kinder Gewalt an oder nicht? Das interessiert jetzt auch das NRW-Gesundheitsministerium. Es will die Methoden der Klinik überprüfen lassen, die seit vier Wochen in dem umstrittenen Dokumentarfilm "Elternschule" gezeigt werden.

Film-Doku löst Diskussion aus

Die Bezirksregierung Münster soll unter anderem prüfen, ob in den Therapien der Klinik Freiheitsentziehungen stattgefunden haben. Auch die Arbeit der Ärzte soll begutachtet werden.

Auch Staatsanwaltschaft Essen ermittelt

Die Staatsanwaltschaft Essen ermittelt bereits wegen des Verdachts der Misshandlung Schutzbefohlener gegen die Klinik. Kritiker wie der Deutsche Kinderschutzbund sagen, der Film zeige psychische und physische Gewalt gegen Kinder.

Die Klinik weist die Vorwürfe zurück. Die klinischen Methoden entsprächen dem aktuellen Forschungsstand.

Stand: 08.11.2018, 16:54