Gefährlicher Kupferdiebstahl in Bochum

Gasleitungen aus Kupfer

Gefährlicher Kupferdiebstahl in Bochum

  • Mitarbeiter der Stadtwerke bemerkten Gasaustritt
  • Kupferleitungen wurden gestohlen
  • Gasaustritt hätte massive Explosion verursachen können

Mitarbeiter der Bochumer Stadtwerke waren am Mittwoch (31.10.2018) turnusmäßig in einem zurzeit leerstehenden Haus im Stadtteil Bochum-Langendreer, um den Gas-Zähler abzulesen. Schon im Hausflur rochen sie das Gas und riefen den Notdienst. Der stellte fest, dass Teile der Gasleitung fehlten.

Diebstahl hätte Explosion auslösen können

Die Täter hatten mehrere Kupferleitungen gestohlen, auch solche, die noch unter Druck standen. So konnte das Gas ausströmen. Wäre der Diebstahl nicht rechtzeitig erkannt worden, hätte es in den nächsten Tagen eine massive Gasexplosion gegeben, so die Polizei.

Die Feuerwehr hat zunächst aus Sicherheitsgründen auch umliegenden Häuser untersucht. Hier konnten jedoch keine Gaslecks festgestellt werden. Die Polizei sucht nun nach weiteren Hinweisen.

Stand: 02.11.2018, 12:53

Weitere Themen