Emotionale Trauerfeier für Rudi Assauer in Gelsenkirchen

Gedenkgottesdienst für Assauer in der Propsteikirche St. Urbanus

Emotionale Trauerfeier für Rudi Assauer in Gelsenkirchen

  • Gedenkgottesdienst mit 1.200 Gästen
  • Viele prominente Weggefährten unter den Trauergästen
  • Tausende Fans verfolgten Live-Übertragung auf Schalke

Weggefährten und Fans haben sich am Freitag (15.02.2019) mit einer großen Trauerfeier in Gelsenkirchen von Rudi Assauer verabschiedet. Am Vormittag gab es einen emotionalen Gedenkgottesdienst mit 1.200 Gästen in der Propsteikirche St. Urbanus, danach ging die Trauerfeier in der Schalke-Arena weiter.

Gäste aus der Bundesliga

800 Plätze in der Kirche hatte der FC Schalke 04 an Fans verlost. Zu den Trauergästen zählten außerdem viele hochkarätige Bundesliga-Größen. Darunter die "Eurofighter", die Mannschaft, die 1997 den UEFA-Pokal für den FC Schalke 04 gewann.

Aber auch ehemalige Konkurrenten wie Uli Hoeneß, Rudi Völler, Reinhard Rauball oder Hans-Joachim Watzke sind in Gelsenkirchen zu Gast gewesen. Genauso wie Ministerpräsident Armin Laschet.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Emotionale Reden von Huub Stevens und Clemens Tönnies

In emotionalen Reden verabschiedeten sich Weggefährten wie Huub Stevens oder Schalke-Aufsichtsratsvorsitzender Clemens Tönnies von Rudi Assauer. Tönnies bezeichnete ihn als eine "Naturgewalt, die einen mitriss". Und Stevens machte deutlich: "Wir alle werden ihn vermissen!"

Ein weiterer bewegender Moment: Der Ruhrkohle-Chor sang gemeinsam mit den Trauergästen das Schalker Vereinslied "Blau und weiß wie lieb' ich dich". Nach dem Gedenkgottesdienst ging die Trauerfeier für die vielen prominenten Gäste bis zum Nachmittag in der Schalke-Arena weiter.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Trauerfeier auf Schalke übertragen

Für alle, die beim Gedenkgottesdienst nicht dabei sein konnten, hatte FC Schalke 04 eine Live-Übertragung in der Arena organisiert. Einige tausend Schalke-Fans verfolgten die Trauerfeier im Stadion. Anschließend gab es kostenlos Bratwurst und Bier.

Assauer war am 06.02.2019 im Alter von 74 Jahren an den Folgen seiner Alzheimer-Erkrankung gestorben. Er wurde am Mittwoch (13.02.2019) im Kreis seiner Familie in Herten beigesetzt.

Große Trauerfeier für Rudi Assauer in Gelsenkirchen

Tausende Fans und zahlreiche prominente Gäste haben am Freitag (15.02.2019) in Gelsenkirchen Abschied von Rudi Assauer genommen.

Blumen zur Trauerfeier für Rudi Assauer

Freitagmorgen vor Beginn der Trauerfeier: die ersten Fans kommen vor der Propsteikirche St. Urbanus in Gelsenkirchen an.

Freitagmorgen vor Beginn der Trauerfeier: die ersten Fans kommen vor der Propsteikirche St. Urbanus in Gelsenkirchen an.

Rund 1.200 Gäste haben am Gedenkgottesdienst in der Propsteikirche St. Urbanus teilgenommen.

Schalke-Fans verabschieden sich von Rudi Assauer.

Rudi Völler auf dem Weg in die Propsteikirche St. Urbanus in Gelsenkirchen-Buer.

Auch Sigfried "Siggi" Held ist zur Trauerfeier für Rudi Assauer gekommen.

Uli Hoeneß ist nach Gelsenkirchen gekommen, um Abschied von Assauer zu nehmen.

Der Ruhrkohlechor begleitet den Trauergottesdienst.

Abschied von einem der ganz Großen des deutschen Fußballs.

Trauerfeier in Gelsenkirchen-Buer.

Einige tausend Fans verfolgen die Trauerfeier per Live-Übertragung in der Schalke-Arena.

Voller Gedenkgottesdienst für Assauer in der Propsteikirche St. Urbanus.

Der Ruhrkohle-Chor sind während des Gottesdienstes für Rudi Assauer.

"Sein Herz schlug für die Stehtribüne nicht für die VIP-Lounge", so Ministerpräsident Armin Laschet über Assauer.

BVB-Präsident Reinhard Rauball über Assauer: "Einen Pfundskerl wie Rudi, den werden wir niemals vergessen".

Volle Bänke in der Gelsenkirchener Propsteikirche St. Urbanus.

Die Propsteikirche St. Urbanus nach dem Gedenkgottesdienst für Rudi Assauer.

Olaf Thon über Rudi Assauer: "Wir Spieler wussten immer, was wir an ihm hatten"

Sportschau 07.02.2019 02:52 Min. Verfügbar bis 07.02.2020 ARD

Download

Stand: 15.02.2019, 16:22

Kommentare zum Thema

10 Kommentare

  • 10 Anonym 16.02.2019, 18:24 Uhr

    Bin zwar eigentlich seit meiner Geburt Bayern-Fan. Und man wechselt nicht mal eben so. Als die Bayern damals in letzter Sekunde den Schalkern die Meisterschaft geklaut haben, habe ich wie Rudi geweint. Nicht vor Glück für die Bayern! Und Rudi war mir immer lieber als Ulli. Schalke, Glück auf !! Euer Olli

  • 9 Michel 15.02.2019, 23:50 Uhr

    Glück Auf Rudi! Lebe wohl. Du warst ein großer Gewinn für unseren FC SCHALKE 04. Eurofighter, Spitzenreiter. Schade, du du keine Meisterschaft mit den Schalkern feiern konntest. Schalker Jungs, strengt euch an. Wir wollen 2020 die Meisterschaft "AUF SCHALKE" feiern. Macht allen Schalkern, Gelsenkirchen und Rudi Assauer die größte Freude. Dass er im Himmel mit feiern und Jubeln kann. Glück Auf! Leider keine Zechen mehr, die Aufschwung bringen. Also müssen die Schalker Jungs, den treuesten Fans der Welt und unserer Stadt Gelsenkirchen den Aufschwung bringen. Königsblauer S04. DFB POKALSIEGER 2019, Klassenerhalt 1. Liga, DEUTSCHER MEISTER 2020.

  • 8 Reinhard Hochkirchen 15.02.2019, 18:43 Uhr

    Das ist Kirche - nicht Missbrauch, sondern Hoffnung, Frohe Botschaft! Ich bin stolz auf unsere Kirche und unseren Verein!

  • 7 N.Kohlert 15.02.2019, 17:11 Uhr

    Das hat Er sich aber auch reichlich Verdient! Am besten mit großformatigten Kopf am Eingang zum VIP Bereich.

  • 6 Anonym 15.02.2019, 17:05 Uhr

    Rudi machs gut..... du hast den Deutschen Fußball geprägt und bereichert. Auch wenn man andere Farben trägt, aber In den Farben getrennt aber in der Sache vereint. Rot - weiße Grüße aus dem Süden

  • 5 Iris 15.02.2019, 13:58 Uhr

    Rudi Assauer war die Seele vom FC Schalke 04 und keiner kann ihn als Manager ersetzen. Rudi Ruhe in Frieden! Gelb

  • 4 Iris 15.02.2019, 13:55 Uhr

    Rudi Assauer war ein Mensch, den niemand als Manager ersetzen kann. Du warst für mich die Seele vom Schalke 04. Ruhe in Frieden

  • 3 Richter Michael 15.02.2019, 12:08 Uhr

    Kommt heute Abend auf Sport 1 in TV um 19 Uhr

  • 2 Carsten Mohr 15.02.2019, 11:35 Uhr

    Wer ist dieser Assauer, daß solch ein Buhai um ihn gemacht wird? Hat Gelsenkirchen nicht andere Sorgen? Zeche weg, keine Uni, Assauer weg, Schalke spielt bescheiden... Grund zum Weinen gibt es in der Tat genug.

    Antworten (4)
    • Bastian 15.02.2019, 13:44 Uhr

      Dieser Kommentar wurde gesperrt, weil er gegen unsere Netiquette verstößt. (die Redaktion)

    • Christoph 15.02.2019, 13:49 Uhr

      Also eine Uni bzw. Hochschule gibt es jedenfalls, habe dort bis Anfang der 2000er studiert und wurde danach noch weiter ausgebaut.

    • Dr. Rolf Windhäuser 15.02.2019, 14:07 Uhr

      Schade, ich habe noch niemanden als Dumm bezeichnet. Jetzt könnte ich es

    • Joseph 15.02.2019, 14:26 Uhr

      Recht haben Sie! Und wo ist er jetzt? ... O Ewigkeit, du Donnerwort, o Schwert, das durch die Seele bohrt, o Anfang sonder Ende! O Ewigkeit, Zeit ohne Zeit, ich weiß vor großer Traurigkeit nicht, wo ich mich hinwende. Mein ganz erschrocknes Herz erbebt, dass mir die Zung am Gaumen klebt.

  • 1 Immi04 15.02.2019, 09:52 Uhr

    Wird die Gedenkfeier auch online übertragen? Wohne leider weiter weg und würde sie gerne sehen .

    Antworten (1)
    • WDR.de 15.02.2019, 11:26 Uhr

      Hallo, Nach der Trauerfeier wird es ein Video bei Facebook von der Aktuellen Stunde geben. Wir übertragen die Trauerfeier nicht direkt online. Hier findest du den Link zur Aktuellen Stunde: https://www.facebook.com/aktuellestunde/?ref=br_rs Viele Grüße, das WDR Social-Media-Team

Weitere Themen