Ganze Schulklasse in Mülheim in Quarantäne

Leeres Klassenzimmer - geschlossen aufgrund Coronavirus-Pandemie

Ganze Schulklasse in Mülheim in Quarantäne

Eine komplette Klasse einer Grundschule in Mülheim muss in Quarantäne. Ein verspätetes Testergebnis hat gezeigt: Eine Schülerin ist mit dem Coronavirus infiziert.

Die Familie der Schülerin hatte sich auf der Rückreise aus dem Urlaub an der Grenze in Bayern testen lassen und musste laut der Stadt Mülheim mehrere Tage auf das Ergebnis warten. Die Regierung in Bayern hat eine Panne mit verspäteten Testergebnissen selbst eingeräumt.

Kind ohne Testergebnis in Schule geschickt

Das Land, aus dem die Familie zurückkehrte, gilt aktuell nicht als Risikogebiet. Deshalb schickten die Eltern ihr Kind am ersten Schultag in die zweite Klasse. Am Donnerstag kam dann das Testergebnis: positiv. Jetzt wurde die gesamte Klasse unter Quarantäne gestellt.

Quarantäne nur für Schulkinder

Kinder anderer Klassen seien nicht betroffen, weil es keine Durchmischung gegeben habe. Auch die Lehrer müssen nicht in Quarantäne, da sie Abstand gehalten oder Masken getragen haben, hieß es von der Stadt.

Einschulung mit Maske: i-Dötzchen lassen sich die Laune nicht verderben

Die i-Dötzchen haben es in die Schule geschafft - trotz Masken und Abstand. Davon haben sich die Erstklässler aber nicht die Laune verderben lassen. Sie haben WDR aktuell verraten, worauf sie sich im Schulalltag am meisten freuen.

Grundschüler mit Mundschutz stehen aufgereiht in der Turnhalle der Schule

Mit Mundschutz in der Turnhalle: So sah die Einschulung mit Abstand in der Grundschule Schmittgasse in Köln-Porz aus. Auf ihren Plätzen im Klassenraum dürfen die Schüler dann ihre Masken abnehmen.

Mit Mundschutz in der Turnhalle: So sah die Einschulung mit Abstand in der Grundschule Schmittgasse in Köln-Porz aus. Auf ihren Plätzen im Klassenraum dürfen die Schüler dann ihre Masken abnehmen.

Auch die Eltern mussten auf Abstand bleiben: Die Familien sitzen in Gruppen voneinander getrennt.

Isabella Kollbach von der Katharinenschule in Straelen hat sich von Masken und Abstand allerdings nicht den ersten Schultag verderben lassen. "Ich freue mich darauf, andere Kinder kennenzulernen", sagt die Sechsjährige.

Auch ihre neue Schulkameradin Anna Tissen meint: "Ich freue mich drauf, morgen wieder zu kommen."

Mattheo Hübinger sind indes andere Dinge wichtig: "Ich freue mich aufs Rechnenlernen."

Die fünfjährige Eva Hoffmann möchte in ihrem Schulalltag auf der Katharinenschule Straelen etwas anderes als Mathe beigebracht bekommen: "Ich freue mich aufs Lesenlernen", sagte sie dem WDR.

Stand: 14.08.2020, 11:49