Fußgänger in Hagen lebensgefährlich verletzt

Die gesplitterte Windschutzscheibe des Unfallwagens

Fußgänger in Hagen lebensgefährlich verletzt

  • Fußgänger lebensgefährlich am Kopf verletzt
  • Straße stundenlang gesperrt
  • Identität und Unfallursache noch unklar

Ein Fußgänger ist am Samstagabend (14.12.2019) in Hagen bei einem Autounfall lebensgefährlich verletzt worden. Nach Angaben der Polizei, wurde von einem Auto erfasst, als er plötzlich auf die Straße trat.

Die Unfallspuren sind noch deutlich auf der Straße zu sehen

Experten sicherten die Unfallspuren

Er prallte mit dem Kopf auf die Windschutzscheibe. Danach wurde er auf die Straße geschleudert und blieb dort verletzt liegen. Rettungsdienst und ein Notarzt versorgten den lebensgefährlich Verletzten.

Identität des Unfallopfers noch unklar

Aufgrund seiner schweren Verletzungen kam er in eine Spezialklinik. Die Straße war für mehrere Stunden gesperrt. Die Identität des Mannes ist noch unklar, ebenso die Unfallursache.

Stand: 15.12.2019, 13:38

Weitere Themen