Flüchtlingsheim in Marl unter Quarantäne

Flüchtlingsunterkunft unter Quarantäne (Symbolfoto)

Flüchtlingsheim in Marl unter Quarantäne

  • 12 Bewohner und 2 Sicherheitsleute positiv getestet
  • 105 Flüchtlinge insgesamt in Unterkunft untergebracht
  • Zwei Wochen dauert Quarantäne

Ein Flüchtlingsheim im Marl steht wegen bestätigter Corona-Infektionen unter Quarantäne. Von 105 Bewohnern und Mitarbeitern in der Zentralen Unterbringungseinrichtung (ZUE) seien 12 Bewohner und 2 Sicherheitsleute positiv getestet worden, erklärte die Bezirksregierung Münster am Freitag (08.05.2020).

Infizierte Bewohner gesondert im Flüchtlingsheim untergebracht

Ein 24-jähriger Flüchtling liegt im Krankenhaus. Die anderen infizierten Bewohner, darunter 6 Kinder, sowie weitere Verdachtsfälle würden in der Landeseinrichtung gesondert untergebracht. Die beiden Sicherheitsleute stehen unter häuslicher Quarantäne, heißt es weiter.

Alle Flüchtlinge dürften das Gelände für zwei Wochen nicht verlassen. In der nächsten würden sie erneut auf das Coronavirus getestet. Die Behörden haben die Einrichtung mit Schutzkleidung und Masken ausgestattet.

Stand: 08.05.2020, 16:09