Fischlift am Baldeneysee wird später fertig

Ein Blick aus der Höhe auf den Baldeneysee und die Landschaft dahinter, auf dem See zahlreiche Segelboote

Fischlift am Baldeneysee wird später fertig

Von Stephanie Grimme

  • Lift hilft Fischen, zu Laichplätzen zu gelangen
  • Fische können damit meterhohes Wehr überwinden
  • Laichzeit beginnt im Frühling
  • Wichtig für ökologisches Gleichgewicht

Der vier Millionen Euro teure Fischlift am Baldeneysee wird später fertig als geplant. Eigentlich sollte er zu Beginn der Laichzeit vor dem Frühjahr fertiggestellt sein. Aber das klappt nicht mehr, sagt der Ruhrverband dem WDR auf Nachfrage.

Der Ruhrverband hofft, dass der in dieser Größe bisher einzigartige Fischlift noch vor dem Sommer fertig wird. So könnten dann in diesem Jahr immerhin noch die Fischarten davon profitieren, die später laichen.

Strömung lockt Fische in Fahrkörbe

Der Fischlift ist ein sehr ausgeklügeltes System: Mithilfe einer im Lift erzeugten Strömung sollen die Fische in die zwei Fahrkörbe des Lifts hineingelockt werden. Nachdem der Lift dann hoch gefahren ist, muss wiederum eine Strömung erzeugt werden, damit die Fische aus den Fahrkörben heraus in den Baldeneysee finden.

Wichtig für Artenvielfalt

Die dicke, hohe Wehrmauer

Das Wehr am Baldeneysee

So sollen tausende Fische das neun Meter hohe Wehr am Baldeneysee überwinden. Das ist bislang nicht möglich, aber nach Auffassung von Ökologen wichtig, weil viele Fischarten zur Vermehrung flussaufwärts wandern müssen. Dadurch würde das ökologische Gleichgewicht stabilisiert.

Eine Lösung ist nach Angaben des Ruhrverbands nötig, weil eine EU-Richtlinie vorgibt, dass die Flüsse für Fische zum Erhalt der Artenvielfalt durchgängig sein müssen. Mithilfe des Aufzugs sollen künftig mehr als 20 Fischarten flussaufwärts gelangen.

Stand: 10.01.2020, 12:30

Weitere Themen