Brand in ehemaliger Zechenhalle in Essen gelöscht

Die Feuerwehr löscht einen Brand mit einer Drehleiter

Brand in ehemaliger Zechenhalle in Essen gelöscht

Im Essener Stadteil Freisenbruch war am Donnerstag ein Feuer in einer Lagerhalle ausgebrochen. Das Gebäude gehört zur ehemaligen Zeche Eintracht Tiefbau.

Am Donnerstagnachmittag ist die etwa 350 Quadratmeter große Halle in Brand geraten. Weil die Ziegelhalle einsturzgefährdet ist, musste der Brand mit Stahlrohren und einer Drehleiter eingedämmt werden.

Etwa 40 Kräfte waren am Abend noch im Einsatz und haben verhindert, dass sich das Feuer auf andere Gebäudeteile ausbreitet. Jetzt ist die Kriminalpolizei vor Ort, um herauszufinden, wodurch die Lageralle in Brand geraten ist.

Die Lagerhalle wird unter anderem von dem Karnevalsverein "Freisenbrucher Gänsereiter" genutzt.

Stand: 23.10.2020, 11:47

Weitere Themen