Kunst zum Eintauchen: Festival von Planetarium und Schauspielhaus

Das Gebäude des Zeiss Planetariums Bochum

Kunst zum Eintauchen: Festival von Planetarium und Schauspielhaus

  • Kunst-Festival zum Eintauchen in Bochum
  • Kooperation von Planetarium und Schauspielhaus
  • Werke erschaffen künstliche Welten

In einer ungewöhnlichen Zusammenarbeit richten das Planetarium und das Schauspielhaus in Bochum ein Festival mit Medienkunst zum Eintauchen aus.

Vom 21. bis 24. November sind an beiden Standorten in der Ruhrgebietsstadt zahlreiche sogenannte immersive Kunstwerke zu sehen, wie die Veranstalter am Mittwoch (23.10.2019) mitteilten.

Mittels technologischer und gestalterischer Verfahren erschaffen solche Werke künstliche Welten, die der Betrachter virtuell betreten und erleben kann.

Dazu zählen atmosphärisch-dichte 360°-Videos, Surround-Konzerte oder eine riesige begehbare Installation, die man nicht nur hören und sehen, sondern auch fühlen, riechen und schmecken könne.

Große Bandbreite von Techniken soll sichtbar werden

Während das Planetarium mit seinen Shows unter der Kuppel schon immer immersiv funktionierte, haben nach Veranstalterangaben die bildenden Künste und auch das Theater inzwischen eigene Strategien entwickelt, diese Erfahrungen des Eintauchens erlebbar zu machen.

Die große Bandbreite dieser Techniken solle bei dem Dive-Festival (Digitale Immersion, Virtuelle Klangräume und Theater Environments) sichtbar werden, kündigten die Kuratoren an.

Kunst-Rundgang in Köln: Erweiterte Wirklichkeiten

WDR 5 Scala - aktuelle Kultur 11.07.2019 05:38 Min. Verfügbar bis 10.07.2020 WDR 5

Download

Stand: 23.10.2019, 20:46

Weitere Themen