Falscher Polizist ergaunert 140.000 Euro in Bochum

Senorin am Telefon

Falscher Polizist ergaunert 140.000 Euro in Bochum

  • 80-Jährige stellte Tasche mit Bargeld und Schmuck bereit
  • Falscher Polizist warnte sie am Telefon vor Einbrechern
  • Um Vermögen zu "sichern", sollte sie es ihm geben

Ein falscher Polizist hat einer 80-jährigen Bochumerin ihr Erspartes gestohlen. Wie die Bochumer Polizei berichtet, soll die Frau am frühen Sonntagmorgen (14.07.2019) 40.000 Euro Bargeld und Schmuck im Wert von 100.000 Euro in einer Tasche vor der Haustür deponiert haben.

Polizei sucht Zeugen

Der Trickbetrüger hatte die Seniorin am Tag zuvor angerufen und über angebliche Einbrüche in der Nachbarschaft informiert. Hinweise würden dafür sprechen, dass sie das nächste Einbruchsopfer sein könnte. Um ihr Vermögen zu sichern, sollte sie es vor die Haustür stellen, wo er es abholen würde.

Die Polizei Bochum sucht jetzt nach Zeugen und warnt erneut vor der Betrugsmasche, die meist ältere Menschen betrifft. Wer am Telefon von angeblichen Polizisten nach seinem Vermögen gefragt wird, solle immer direkt auflegen.

Stand: 15.07.2019, 13:12