Fahrverbote im Kreis Unna drastisch angestiegen

Fahrverbote im Kreis Unna drastisch angestiegen

5.000 Fahrverbote hat die Bußgeldstelle im Kreis Unna im vergangenen Jahr verhängt. Das ist eine Steigerung von 87 Prozent im Vergleich zu 2017.

Der Grund: Die meisten der Verkehrssünder sind an Autobahnbaustellen geblitzt worden. Seit Anfang 2018 hat die Polizei mobile Blitzeranhänger in Baustellen eingesetzt. Die kontrollieren rund um die Uhr die Geschwindigkeit der Autofahrer.

Zum Beispiel an den Brückenbaustellen an der A2 oder an den Baustellen auf der A1 bei Kamen. Dort gilt Tempo 60. Viele Fahrer rasen aber mit mehr als 100 Stundenkilometern durch die Baustellen durch. Deshalb mussten sie ihren Führerschein für Wochen oder Monate abgeben.

Stand: 04.06.2019, 10:05

Weitere Themen