Thyssen-Krupp: EU gibt Verkauf von Aufzugssparte frei

thyssen

Thyssen-Krupp: EU gibt Verkauf von Aufzugssparte frei

  • EU-Komission gibt grünes Licht für Verkauf
  • Aufzugssparte bringt 17,2 Milliarden Euro ein
  • Geld soll für Schulden und Umbau genutzt werden

Die EU-Komission hat dem Stahl- und Industriekonzern Thyssen-Krupp die Freigabe für den Verkauf seiner milliardenschweren Aufzugssparte gegeben. Wie eine Sprecherin am Donnerstag (18.06.2020) mitteilte, kann der Verkauf an eine Gruppe von Finanzinvestoren nun erfolgen.

Verkauf Ende Juli besiegelt

Mit der Einwilligung der EU liegen jetzt alle erforderlichen Freigaben für den Verkaufsabschluss vor. Dieser ist nach Angaben des Konzerns für den 31. Juli geplant. Thyssen-Krupp bekommt 17,2 Milliarden Euro für seine Aufzugssparte.

Der finanziell stark angeschlagene Konzern will mit dem Geld Schulden bezahlen und den Umbau des Unternehmens finanzieren.

Thyssen-Krupp verkauft Aufzugssparte für 17,2 Milliarden Euro

WDR 5 Profit - aktuell 28.02.2020 01:56 Min. Verfügbar bis 27.02.2021 WDR 5

Download

Stand: 18.06.2020, 18:42

Weitere Themen