Kleingärtner in Essen werden befragt

Eine Frau bei der Gartenarbeit.

Kleingärtner in Essen werden befragt

  • Kleingärten immer noch im Trend
  • Allein in Essen fehlen 700 Parzellen
  • Umfrage soll Angebot verbessern

Die Stadt Essen hat Dienstag (13.08.2019) eine Umfrage gestartet, um zu ermitteln, wie zufrieden Kleingartenbesitzer mit ihren Grünanlagen sind und was verbessert werden könnte. Grund dafür ist der anhaltende Run um die Schrebergärten. Allein in Essen gibt es 750 Bewerber für gerade einmal 50 verfügbare Parzellen.

Besonders die Generation "40 Plus" habe wohl Interesse am eigenen Garten, bestätigt Holger Lemke vom Verband der Kleingärtenvereine Essen. "Die Leute wollen wieder zurück zur Natur. Sie wollen raus aus ihrer Etagenwohnung, einen Freiraum haben, in dem sie selbst was anbauen und bewirtschaften können."

Schrebergärten: Begehrter Grund

WDR 5 Morgenecho - Westblick am Morgen 11.04.2019 03:56 Min. Verfügbar bis 09.04.2020 WDR 5 Von Ludger VortmannLudger Vortmann

Download

Stand: 13.08.2019, 10:53

Weitere Themen