U-Bahn-Schubser in Essen identifiziert

Jugendliche greifen einen 20-Jährigen in Essen an einem U-Bahnhof an.

U-Bahn-Schubser in Essen identifiziert

  • 20-Jähriger in Essen auf Gleise geschubst
  • Gruppe junger Männer tatverdächtig
  • Polizei identifiziert sie nach Foto-Fahndung

Die Polizei hat die Tatverdächtigen identifizieren können, die einen jungen Mann in einem U-Bahnhof in der Essener Innenstadt angegriffen und auf die Gleise geschubst haben sollen. Der mutmaßliche Haupttäter ist nach Angaben der Polizei 14 Jahre alt.

Am Dienstag (16.07.2019) hatten die Beamten die Bilder einer Überwachungskamera von dem Vorfall Ende Juni veröffentlicht. Darauf ist zu sehen, wie sechs junge Männer unvermittelt einen 20-Jährigen an der Haltestelle Berliner Platz angreifen.

Opfer konnte sich selbst von Gleisen retten

Sie schlagen und treten auf ihn ein und schubsen ihn anschließend auf die Gleise. Von dort kann sich der leicht verletzte Mann selbst retten, bevor die nächste U-Bahn einfährt. "Offenbar wurde die Tat aus der Gruppe heraus gefilmt", so ein Sprecher der Polizei.

Mithilfe von Zeugenhinweisen konnten die Tatverdächtigen nun innerhalb eines Tages identifiziert werden. Die Ermittlungen laufen laut Polizei weiter.

Stand: 17.07.2019, 11:01

Weitere Themen