Polizei löst Party mit 50 Jugendlichen in Essen auf

Ärmel einer Bundespolizeiuniform mit Logo

Polizei löst Party mit 50 Jugendlichen in Essen auf

Am Wochenende hat die Polizei in Essen eine größere Party aufgelöst. Anwohner hatten sich wegen Ruhestörung beschwert. Etwa 50 Jugendliche sollen in einem Haus und auf der Straße gefeiert haben.

Auf der Straße sollen auch Böller gezündet worden sein. Als die Polizei eintraf, seien etwa 20 Personen in verschiedene Richtungen geflüchtet. Trotzdem haben die Einsatzkräfte nach Angeben der Essener Polizei noch vor dem Haus und im Hausflur mehrere Menschen angetroffen. Sie sollen Alkohol getrunken und gefeiert haben - ohne Abstand und Mund-Nasen-Schutz.

In einer Dachgeschosswohnung feierten demnach noch die restlichen Partygäste. Die 17-jährige Gastgeberin habe den Polizisten gesagt, sie hätte nur wenige Freunde eingeladen.

Die weiteren Gäste seien im Laufe des Abends dazugekommen. Die Polizei hat die Feier schließlich aufgelöst und mehrere Anzeigen wegen Verstößen gegen die Coronaschutzverordnung gestellt.

Streit um Corona-Verbote: Wie viel Freiheit ist noch drin? Hart aber fair 31.08.2020 01:14:21 Std. UT DGS Verfügbar bis 31.08.2021 Das Erste

Stand: 30.11.2020, 15:50

Weitere Themen