Essener in Wohnung erstochen

Ein Polizeiauto fährt durch einen Tunnel (Symbolfoto)

Essener in Wohnung erstochen

  • Mann in Essener Wohnung erstochen
  • Ehefrau sitzt in Untersuchungshaft
  • Hintergründe der Tat noch unklar

Nach einem Notruf in der Nacht von Freitag (28.09.2018) auf Samstag haben Polizeibeamte in einer Essener Wohnung einen schwer verletzten 43 Jahre alten Mann gefunden. Er starb dort wenig später an seinen Stichverletzungen, sagte ein Essener Polizeisprecher am Samstag (29.09.2018).

Beim Eintreffen der Polizei befanden sich nur dessen 34-jährige Ehefrau und sein 17-jähriger Sohn in der Wohnung. Beide wurden festgenommen, der Sohn durfte die Polizeiwache am Sonntag (30.09.2018) aber wieder verlassen.

Die Ehefrau sitzt in Untersuchungshaft. Wie die Essener Polizei berichtet, wird sie verdächtigt, ihren Mann im Streit tödlich verletzt zu haben. Die Hintergründe der Tat sind noch unklar, Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln wegen Totschlags.

Stand: 01.10.2018, 11:00