Attacke im Park: Polizei sucht aggressiven Hundehalter

Frau läuft nachts alleine nach Hause

Attacke im Park: Polizei sucht aggressiven Hundehalter

Nach der Attacke auf einen Spaziergänger in Essen sucht die Polizei einen aggressiven Hundehalter und zwei Mittäter. Der Mann war am Freitagabend (16.08.2019) zusammengeschlagen worden.

Die Polizei sucht nach Hinweisen zum Angriff auf einem nächtlichen Spaziergänger in Essen. Augenzeugen seien aufgefordert, sich zu dem Vorfall in der Nacht zu Freitag zu melden, sagte eine Polizeisprecherin am Sonntag (18.08.2019).

Männer verfolgten Spaziergänger

Das 46-Jährige Opfer sei dem Halter und dessen Hund laut Polizei bei seinen nächtlichen Spaziergängen bereits öfter begegnet. Dabei sei das Tier trotz großen Abstandes stets sehr aggressiv gewesen. In der Tatnacht sei es wieder so gewesen. Diesmal habe der Spaziergänger sogar zur Sicherheit einen Besenstiel dabeigehabt. Wenig später habe er dann bemerkt, dass er von dem Hundehalter und zwei weiteren Männern verfolgt wurde.

Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung

Diese hätten ihn dann mit Reizgas besprüht und zugeschlagen, unter anderem mit einem Baseballschläger. Das Opfer war schwer verletzt mit Prellungen am Kopf und offene Wunden ins Krankenhaus gebracht worden. Gegen den Hundehalter wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Auch die Suche nach den Mittätern ging weiter. Über den Zustand des schwer verletzten Mannes war laut Polizei zunächst nicht Neues bekannt.

Stand: 18.08.2019, 12:33

Weitere Themen