Der Gebetsraum der Ditib Fatih Moschee in Essen

Wird Ditib in Essen als Jugendhilfe-Träger gefördert?

Stand: 14.12.2021, 11:08 Uhr

Ob der Islamverband Ditib in Essen als Träger der freien Jugendhilfe gefördert wird, bleibt offen. Die Entscheidung sollte eigentlich heute fallen, wurde nun aber vertagt.

Der Islamverband Ditib ist umstritten. Kritiker werfen dem Verband vor, unter dem Einfluss der türkischen Staatsführung zu stehen. Der Meinung ist auch die Essener Ratsfraktion der Partei "Die Linke". Ditib sei "ein verlängerter Arm von Erdogan", so Civan Akbulut, Sprecher der Partei.

Die Stadt Essen dürfe nicht mit dem Verband zusammenarbeiten, sagt Akbulut: "Ich fände es ehrlich gesagt skandalös. Uns sind die Skandale bekannt. Von Hetze gegen Andersdenkende und Minderheiten, bis hin zur Spionage für das türkische Regime".

Die Ditib-Gemeine bestreitet die Vorwürfe

Auch ein Essener Bündnis warnt: Der Islamverband werde vom Erdogan-Regime in der Türkei gesteuert. Menschen würden ausspioniert und die Informationen nach Ankara gemeldet.

Die betroffene türkisch-islamische Gemeinde im Essener Stadtteil Altendorf bestreitet die Vorwürfe: In der Gemeinde würden sich 15 bis 20 Jugendliche treffen, um über religiöse und gesellschaftliche Themen zu diskutieren.

Debatte über Muezzinruf in Köln

Westart 30.10.2021 29:31 Min. Verfügbar bis 30.10.2022 WDR Von Mathias Budzinski

Weitere Themen