Erstes Fußball-Film-Festival im Ruhrgebiet gestartet

Museumsdirektor Manuel Neukirchner, Regisseur Aljoscha Pause und Produzent Haruka Gruber vor Filmplakat

Erstes Fußball-Film-Festival im Ruhrgebiet gestartet

  • Erstes Fußball-Film-Festival im Ruhrgebiet
  • Fußballmuseum in Drotmund zeigt Film über Mario Götze
  • Motto: "Spiel ab, dat Dingen!"

Im Deutschen Fußballmuseum in Dortmund hat am Sonntag (07.10.2018) das erste Fußball-Film-Festival des Ruhrgebiets begonnen. Bis zum Freitag (12.10.2018) werden fünf Filme unter dem Motto "Spiel ab, dat Dingen!" gezeigt.

Weltpremieren werden gezeigt

Am ersten Tag wurde sogar eine Weltpremiere gezeigt. Den Film "Being Mario Götze". Vor ausverkauften Rängen wurde damit das Festival eröffnet. Der persönliche Film über den BVB-Star begeisterte die Zuschauer. Filmemacher Aljoscha Pause hat Mario Götze sieben Monate lang begleitet.

Ein schwarzes Plakat mit der Aufschrift: Das 1. Fußball-Film-Festival im Revier. "SPIEL AB, DAT DINGEN!" im Deutschen Fußballmuseum

Das Plakat zum Fußball-Film-Festival

"Bei meiner Arbeit hat mich aber vor allem der Mensch interessiert, der sich hinter dem WM-Helden verbirgt", sagte Aljoscha Pause. Herausgekommen ist ein Portrait, in dem der Profi sehr persönlich über Höhen und Tiefen seines Lebens spricht. Offizieller Filmstart im Kino ist am 18.10.2018 .

Eine weitere Erstaufführung folgt am Mittwoch (10.10.2018). Dann steht MSV Duisburg Legende Bernard "Ennatz" Dietz im Mittelpunkt. Den Abschluss bildet am Freitag ein Film über Schalke-Legende Rudi Assauer. Die Filme beginnen jeweils um 19 Uhr.

Manuel Neukirchner führt durchs Deutsche Fußballmuseum 04:01 Min. Verfügbar bis 30.12.2099

Stand: 08.10.2018, 09:23

Weitere Themen