Raubüberfälle: Polizei Duisburg ermittelt gegen Jugendbande

Polizei Duisburg ermittelt gegen Jugendbande 01:35 Min. Verfügbar bis 23.01.2021

Raubüberfälle: Polizei Duisburg ermittelt gegen Jugendbande

  • Polizei veröffentlicht Video von Überfall
  • Ermittlungen gegen 40 Jugendliche
  • Acht Wohnungen durchsucht

Die Polizei ermittelt gegen mehrere Jugendliche, die seit November 2019 immer wieder Trinkhallen und Läden in Duisburg ausgeraubt haben sollen. Bereits am Dienstag (21.01.2020) haben die Ermittler acht Wohnungen durchsucht. Am Donnerstag hat die Polizei außerdem ein Überwachungsvideo von einem Überfall in Homberg veröffentlicht.

Polizei: "Brutale Straftat"

Die knapp zweiminütige Sequenz zeigt, wie zwei maskierte Männer ein Ladenlokal stürmen. Mit Messer und Hammer bewaffnet zwingen sie die beiden Mitarbeiterinnen, Bargeld aus der Kasse zu holen. Polizeisprecherin Jaqueline Grahl spricht von einer "brutalen Straftat" und fordert von möglichen Mitwissern, die Täter nicht weiter zu decken. "Wir sind überzeugt davon, dass es in Homberg viele Menschen gibt, die wissen, wer an diesen Taten beteiligt war".

Gruppe ist polizeibekannt

Nach derzeitigen Erkenntnissen handelt es sich um eine Gruppe von insgesamt mehr als 40 Jungen im Alter von 15 bis 17 Jahren. Einige von ihnen sollen in unterschiedlicher Funktion und Zusammensetzung an sechs gewalttätigen Überfällen seit November beteiligt gewesen sein. Nach einem Raubüberfall auf ein Lottogeschäft Ende Dezember wurden zeitweise vier junge Männer festgenommen.

Mutmaßlicher Anführer in U-Haft

Ein 15-Jähriger, dem vorgeworfen wird, einer der Anführer der Gruppe zu sein, sitzt seitdem in Untersuchungshaft. Bei den Wohnungsdurchsuchungen stellte die Polizei zahlreiche Beweise sicher, unter anderem Bekleidung, Waffen und Mobiltelefone. Die Ermittlungen dauern an.

Stand: 23.01.2020, 13:27