Schlag gegen Drogenszene im EN-Kreis

Schlag gegen Drogenszene im EN-Kreis

Schlag gegen Drogenszene im EN-Kreis

  • Todesfall führt Ermittler nach Hattingen
  • Hanfplantage und Rauschgift entdeckt
  • Zwölf Personen vorläufig festgenommen

Der Polizei des Ennepe-Ruhr-Kreis ist ein Schlag gegen die organisierte Drogenszene gelungen. Nach sechsmonatiger Ermittlungsarbeit wurden 120 Kilo Rauschgift sichergestellt. Das hat die Polizei am Freitag (09.02.2018) mitgeteilt.

Auslöser für die Ermittlungen war ein Todesfall im Raum Regensburg. Dort war eine Person an der Einnahme so genannter "Legal Highs" gestorben. Die Spur führte auch in den EN-Kreis, von wo aus die Substanzen übers Internet ins gesamte Bundesgebiet verkauft wurden.

Drogen im Wert von 1,3 Millionen

Die Ermittlungsgruppe durchsuchte mehrere Häuser und entdeckte in Hattingen eine Marihuana-Plantage mit rund 900 Pflanzen. Außerdem wurden bei den Durchsuchungen große Mengen Drogen sichergestellt. Gesamtwert: rund 1,3 Millionen Euro. Zwölf Personen wurden festgenommen, zwei Personen sitzen noch in Untersuchungshaft.

Stand: 09.02.2018, 12:08