Ennepe-Ruhr-Kreis: Bluttests auf PCB starten

Auf einem Holzkreuz steht "PCB-Nein Danke" - es steht auf einer Wiese in einem Gewerbegebiet in Ennepetal

Ennepe-Ruhr-Kreis: Bluttests auf PCB starten

Weiterer Termin für Blutuntersuchungen im Zusammenhang mit der PCB-Belastung in Ennepetal kündigt der Kreis für November an.

Seit vor zwei Jahren bekannt wurde, dass erhöhte Werte des krebserregenden Stoffs PCB rund um eine Kunststoff-Firma festgestellt wurden, sorgen sich viele Anwohner um ihre Gesundheit.

Ob die festgestellten Werte und auch die PCB-Sorte wirklich eine Gesundheitsgefahr darstellen, ist noch nicht sicher. Das sollen nun die Bluttests klären. Für diese Woche haben sich 53 Frauen und 20 Kinder und Jugendliche angemeldet. Ein weiterer Untersuchungstermin soll am 15.November 2021 stattfinden.

Noch Anmeldungen möglich

Teilnehmen können Frauen im gebärfähigen Alter bis 49 Jahren und mit Kinderwunsch sowie Kinder und Jugendliche zwischen sechs und 17 Jahren. Außerdem müssen die Teilnehmer mindestens seit fünf Jahren in den betroffenen Gebieten wohnen, das sind im Wesentlichen die Stadtteile Oelkinghausen und Büttenberg. Interessierte können sich noch anmelden.

Fast 160 Anmeldungen bisher

Bisher haben sich fast 160 Kinder, Jugendliche und Frauen angemeldet. Diese werden zunächst per Mail kontaktiert und sollen einen Fragenbogen zu ihren Lebensumständen ausfüllen. Dann bekommen sie einen Link, über den sie einen Termin für die Blutuntersuchung in einem Schwelmer Krankenhaus vereinbaren können. Untersucht wird das Blut dann von Experten an der RWTH Aachen.

Stand: 27.10.2021, 14:11