Haftstrafen für Eltern einer Vierjährigen aus Marl

Eingang Landgericht Essen

Haftstrafen für Eltern einer Vierjährigen aus Marl

  • Mutter muss für sechs Jahre, Vater für vier Jahre ins Gefängnis
  • Mädchen überlebte nur durch Hinweis der Nachbarn
  • Ärzte stellten innere Blutungen fest

Das Landgericht Essen hat ein Elternpaar aus Marl am Dienstag (21.05.2019) wegen der Misshandlung ihrer vierjährigen Tochter zu langen Haftstrafen verurteilt. Die Mutter muss für sechs Jahre ins Gefängnis, der Vater für vier Jahre. Laut Urteil schwebte das Kind zwischenzeitlich in Lebensgefahr.

Die 32-jährige Mutter hatte ihre Tochter erst kurz zuvor aus einem rumänischen Heim zu sich geholt. Bei ihr erlebte das Kind dann ein wahres Martyrium. Laut Urteil hat die Frau ihre Tochter täglich getreten und geschlagen, unter anderem mit einem Besenstiel ins Gesicht.

Hinweis von Nachbarn rettete Mädchen das Leben

Ein anonymer Hinweis aus der Nachbarschaft hat dem Mädchen wohl das Leben gerettet. Mitarbeiterinnen des Jugendamtes befreiten die Vierjährige danach aus der Wohnung. Ihr Körper war von Blutergüssen übersät. Die Ärzte stellten außerdem innere Blutungen fest.

Stand: 21.05.2019, 14:32