Nach Kälte und Schnee: Eisdielen-Saison im Ruhrgebiet startet

Das Bild zeigt zwei Eistüten.

Nach Kälte und Schnee: Eisdielen-Saison im Ruhrgebiet startet

Von Simon Voigt

Kaum sind die letzten Schneereste am Wegesrand geschmolzen, da beginnt auch schon die nächste Eissaison. Am Wochenende sind bis zu 18 Grad (wohlgemerkt über Null) vorhergesagt. Höchste Zeit für Susanne Scholz-Weigl ihre Eisdiele in Essen-Kray zu öffnen: "Bei den ersten Sonnenstrahlen bekommen die Leute Lust auf Eis", weiß die Inhaberin. Sie muss es wissen, denn das Eiscafés Bertram gibt es schon seit 100 Jahren.

Wegen des Lockdowns wird Susanne Weigl ihr Eis zunächst nur zum Mitnehmen verkaufen. Wie die gesamte Gastronomiebranche leiden auch die Eisdielenbesitzer unter den Corona-Maßnahmen. Die Eisdiele "I am love" aus Bochum hat beispielsweise bereits im März vergangenen Jahres reagiert und einen Lieferdienst mit Onlineshop eingerichtet. "Wir wollen Präsenz zeigen und für unsere Stammkunden da sein", so Inhaber Martin Rolfes. Der Lieferdienst wird in diesem Jahr fortgesetzt, allerdings nur übergangsweise, denn ein Lieferservice sei auf lange Sicht nicht profitabel.

Kunden setzten im Lockdown auf Altbekanntes

Der Corona-Lockdown hat auch Einfluss auf das Sortiment: Bei Saisoneröffnung werden den Kunden der Eisdiele in Essen-Kray 24 Eissorten zur Auswahl stehen. Das ist nicht besonders viel.

Dr. Annalisa Carnio von der Union der italienischen Speiseeishersteller hat beobachtet, dass viele Menschen bei der Bestellung von Eis zum Mitnehmen aber eh nicht so experimentierfreudig sind und Altbekanntes wählen. Die beliebtesten Eissorten im vergangenen Jahr waren Vanille, Schokolade und Stracciatella. Dieser Trend könnte sich mit Verlängerung des Lockdowns im Jahr 2021 wohl fortsetzen.

18 Grad am Wochenende

Für Beschäftigte in Eisdielen ist der Winter Urlaubszeit, deswegen hat viele der zweite Lockdown noch nicht so hart getroffen. Nach und nach kommen die Eisdielen jetzt aber aus der Winterpause zurück und hoffen trotz Corona-Beschränkungen auf ein erfolgreiches Jahr. Offiziell beginnt der Frühling erst in einem Monat. Doch bei einer Wettervorhersage von 18 Grad im Ruhrgebiet dürften bei vielen Kunden von Susanne Scholz-Wiegl schon am Wochenende Frühlingsgefühle aufkommen.

Stand: 18.02.2021, 17:34