Ein Buckelwal für Bochum

Lebensgroße Abformung eines Buckelwals liegt im Kunstmuseum Bochum

Ein Buckelwal für Bochum

  • Lebensgroße Abformung eines 14 Meter langen Buckelwals aus Südafrika
  • Wal-Skulptur im Kunstmuseum Bochum
  • Ausstellung: „Gil Shachar - THE CAST WHALE PROJECT“ startet am 26.07.2020

Das Kunstmuseum Bochum stellt ab dem 26.07.2020 eine lebensgroße Abformung eines Buckelwals aus. Das Kunstwerk hat eine weite Reise von Südafrika bis ins Ruhrgebiet hinter sich.

Abformung ist einem echten Wal nachempfunden

Die Wal-Skulptur ist 14 Meter lang und einem Wal nachempfunden, der auf natürliche Weise ums Leben gekommenen war. Das Tier war 2018 an einem Strand in Südafrika gestrandet. Der Künstler Gil Shachar fertigte dann die Abfertigung an. Direkt am Strand nahm er zusammen mit einem Team einen ersten Abguss. Später wurde dieser in Epoxydharz gegossen und schwarz gefärbt. Das erschaffene Kunstwerk kam dann per Hochsee-Container nach Deutschland.

„THE CAST WHALE PROJECT“-Ausstellung

Nach jahrelanger Vorarbeit zeigt der Bildhauer Gil Shachar sein Ausstellungsprojekt ab dem 26.07.2020 erstmals der Öffentlichkeit im Kunstmuseum Bochum. Laut eigener Auskunft kam dem Künstler die Idee zu diesem Projekt im Traum und es wurde sein Ziel, das größte lebenden Säugetier auf Erden in Form eines Kunstwerks zu ehren.

Stand: 14.07.2020, 15:58