E-Scooter-Betreiber in Bochum hört auf

Drei E-Scooter stehen an einer Straße.

E-Scooter-Betreiber in Bochum hört auf

  • Betreiber zieht sich aus Bochum zurück
  • Zweiter Betreiber überprüft Fahrzeuge
  • Stadt spricht mit Nachfolgern

Der E-Scooter-Betreiber Circ hat sich aus Bochum zurückgezogen. Das Unternehmen hat auch seine Zusammenarbeit mit dem Verkehrsunternehmen Bogestra beendet. Die bedauert diese Entscheidung, kann aber auch nicht mehr zu den Gründen sagen.

Nachfolger im Gespräch

Ein Grund könnte sein, dass Circ vor einem Monat von dem großen amerikanischen Konkurreten Bird übernommen wurde. In Bochum gab es bisher drei E-Scooter-Anbieter. Jetzt sind es nur noch zwei. Allerdings hat auch der Anbieter Lime viele seiner Fahrzeuge aus dem Verkehr gezogen - nach eigenen Angaben aber nur, um sie technisch zu überprüfen.

Stadt macht sich keine Sorgen

Bei der Stadt Bochum macht man sich aber keine Sorgen. "Seit September haben wir rund 600 E-Tretroller von unterschiedlichen Anbietern hier im Stadtgebiet. Im Moment dürften es ein bisschen weniger sein, weil die Temperaturen noch nicht so sind, dass man permanent damit fährt", sagt Stadtsprecher Thomas Sprenger. Es gebe aber auch immer wieder Gespräche mit interessierten E-Scooter-Anbietern.

E-Scooter nicht so nützlich

WDR 5 KiRaKa ohne Download 03.02.2020 00:33 Min. Verfügbar bis 02.02.2021 WDR 5

Stand: 03.03.2020, 11:58