Mit Akku unterm Sattel - E-Bike-Festival in Dortmund

E-Bike-Festival in Dortmund 03:12 Min. Verfügbar bis 05.04.2020

Mit Akku unterm Sattel - E-Bike-Festival in Dortmund

  • 150 Aussteller beim Festival
  • Rund 900 Räder zum Testen
  • Mehrere Tonnen Sand aufgetürmt

Dort wo sonst Fußgänger das Sagen haben, rollte und surrte es ab Freitagnachmittag (05.04.2019). Das vierte E-Bike-Festival in der Dortmunder Fußgängerzone bot Besuchern bis Sonntag die Möglichkeit, wieder zahlreiche Fahrräder mit elektronischer Unterstützung auszuprobieren. Rund 1.000 Räder vom Citybike über Trekking- und Rennräder bis zum Mountainbike stehen bereit.

Ab in den Testparcours

Die Räder konnten nicht nur am Stand des Händlers ausprobiert werden. Der Veranstalter hatte wieder zwei Testparcours am Fuße der Reinoldikirche aufgebaut. Unter anderem eine Cross-Teststrecke mit Steilkurve und hohen Rampen für Mountainbikes. Dafür wurden mehrere Tonnen Sand in der Innenstadt aufgetürmt.

Lastenrad von ups

Hier und auf dem Alten Markt fanden auch Rennen statt. Trendthema in diesem Jahr waren vor allem sogenannte Cargo-Bikes, also elektrisch unterstützte Lastenräder, mit denen sich zum Beispiel der Wocheneinkauf oder auch die Kinder transportieren lassen.

Mehr Sicherheit

E-bikes

Wie solche Lastenräder und die E-Mobilität insgesamt zur Verkehrswende beitragen können, war eines der Themen beim Symposium am Freitag. Ab dem Morgen unterhielten sich dort Zweirad-Experten, Wissenschaftler, Politiker und Vertreter der Wirtschaft unter anderem über neue Verkehrskonzepte und wie das Fahrradfahren sicherer gemacht werden kann.

Familiensonntag

Am Sonntag stand dann beim Familientag der Nachwuchs im Fokus. Für Kinder gab es zahlreiche Stationen zu entdecken, an denen sie kleine Aufgaben meistern können. Große E-Bike-Fans konnten an allen drei Tagen außerdem an Fahrradtouren durchs gesamte Stadtgebiet teilnehmen.

Stand: 05.04.2019, 05:29