Duisburg-Hochheide: 2019 soll der erste Weiße Riese fallen

Duisburg-Hochheide: 2019 soll der erste Weiße Riese fallen

Duisburg-Hochheide: 2019 soll der erste Weiße Riese fallen

Von Marcus Böhm

  • Sprengvorbereitungen des Weißen Riesen haben begonnen
  • Asbestsanierung ist abgeschlossen
  • Sprengung ist für den 24.3.2019 geplant

"Der Weiße Riese an der Friedrich-Ebert-Straße 10-16 soll am 24. März 2019 fallen", das teilte Duisburgs Oberbürgermeister Sören Link jetzt mit.

"Diese Immobilie ist eine gigantische Herausforderung und in dieser Art wohl einzigartig. Wir haben diesen neuen Termin festgelegt und werden mit der Sprengung des ersten ‚Weißen Riesen‘ endlich das Signal für Hochheide setzen, das von den Bürgern sehnlichst erwünscht wird“, erklärt Sören Link.

Duisburg-Hochheide: 2019 soll der erste Weiße Riese fallen

Diese Sanierungsarbeiten sind jetzt abgeschlossen. Jetzt  beginnen die konkreten Vorbereitungen für die Sprengung. Sprengung ist für den 24.3.2019 geplant

Duisburg-Hochheide: 2019 soll der erste Weiße Riese fallen

Entkernungsarbeiten sind beendet

Entkernungsarbeiten sind beendet

2019 soll der erste Weiße Riese fallen

Fundamente werden für die Sprengung freigelegt

Ausblick aus der 20. Etage

Baggerarbeiten an den Fundamenten

Asbestsanierung ist abgeschlossen

Kellergeschoss wurde freigelegt für die Sprengung

Sanierungsarbeiten sind abgeschlossen

Seit Ende vergangenen Jahres arbeitet das Abbruchunternehmen P&Z mit aufwändigen Sanierungsverfahren an der Beseitigung der 8.500 Quadratmetern asbesthaltigen Fasern in Wand- und Deckenputzen im Gebäude. "Diese Sanierungsarbeiten sind jetzt abgeschlossen", so Marc Sommer, Planer im Auftrag der Stadt Duisburg. "Jetzt beginnen die Vorbereitungen für die Sprengung. Diese werden aber noch rund drei bis vier Monate in Anspruch nehmen."

Am Sonntag, 24. März 2019, soll das Hochhaus Friedrich-Ebert-Straße 10-16 mit seinen 320 Wohnungen gesprengt werden. Es ist bereits der zweite Termin, ein erster im September 2017 hatte nach dem Fund von Asbestrückständen abgesagt werden müssen.

Stand: 19.12.2018, 14:21