Duisburg: Mann mutmaßlich mit Axt schwer verletzt

Blaulicht

Duisburg: Mann mutmaßlich mit Axt schwer verletzt

  • Mann vermutlich mit Axt angegriffen
  • Opfer schwer verletzt im Krankenhaus
  • Mordkommission ermittelt

In Duisburg-Röttgersbach soll ein 31 Jahre alter Mann am Mittwochabend (04.09.2019) einen 36-Jährigen vermutlich mit einer Axt am Kopf schwer verletzt haben. Das teilte die Duisburger Polizei am Donnerstag (05.09.2019) mit.

Nach Angaben der Ermittler soll es zuvor eine Auseinandersetzung im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses gegeben haben. Zeugen hatten den Streit beobachtet, Erste Hilfe geleistet und die Rettungskräfte gerufen.

Aufwendige Fahndung, dann Festnahme

Der schwer verletzte Mann wurde ins Krankenhaus gebracht. Der Tatverdächtige flüchtete – die Polizei suchte mit mehreren Streifenwagen, einem Hubschrauber und Hunden nach dem Duisburger. Noch am selben Abend wurde er in der Nähe seiner Wohnung festgenommen. Er soll eine geringe Menge Marihuana bei sich gehabt und angetrunken gewirkt haben. Die Beamten stellten die Drogen sicher.

Um die Hintergründe des Angriffs herauszufinden, wurde eine Mordkommission eingerichtet. Ersten Aussagen und Erkenntnissen zufolge könnte es sich um eine Beziehungstat handeln, so die Polizei. Auf Antrag der Duisburger Staatsanwaltschaft soll der 31-Jährige noch am Donnerstag wegen versuchten Totschlags dem Haftrichter vorgeführt werden.

Stand: 05.09.2019, 12:44

Weitere Themen