Tatverdächtiger bei Festnahme in Duisburg angeschossen

Symbolbild: Blaulicht

Tatverdächtiger bei Festnahme in Duisburg angeschossen

  • Polizei Duisburg durchsucht Wohnung
  • SEK-Beamte geben Schuss ab
  • Mehrere Kilo Marihuana sichergestellt

Die Polizei Duisburg hat am Mittwoch (27.02.2019) mit einem Spezialeinsatzkommando (SEK) eine Wohnung gestürmt, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Donnerstag in einer gemeinsamen Presseerklärung mitteilten.

SEK-Beamter gibt Schuss ab

Mit einem Durchsuchungsbeschluss sollte die Wohnung eines 27-jährigen Mannes durchsucht werden, der bereits polizeibekannt war. Er soll gegen das Betäubungsmittelgesetz verstoßen haben.

Wegen der möglichen Gefahr durch den Mann ging das SEK zuerst in die Wohnung. Bei der Festnahme gab ein SEK-Beamter einen Schuss ab, der den Tatverdächtigen verletzte. Er wurde daraufhin von einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Lebensgefahr besteht laut Polizei nicht.

Mehrere Kilo Drogen gefunden

Die Ermittlungen des Kriminalkommissariats wegen der Schussabgabe dauern an. Bei der Durchsuchung wurden mehrere Kilogramm Marihuana sichergestellt.

Stand: 28.02.2019, 13:49

Weitere Themen