Radtourismus-Kongress startet in Duisburg

Radtourismus-Kongress startet in Duisburg

Von Marcus Böhm

  • Erster bundesweiter Radtourismus-Kongress in Duisburg
  • 150 Akteure aus Politik, Wirtschaft und Tourismus werden erwartet
  • Motto "Richtung Zukunft!" 

Im Landschaftspark Duisburg-Nord beginnt Mittwoch (23.10.2019) der erste Nationale Radtourismus-Kongress. Dabei geht es unter anderem um die Frage, wie man den Radtourismus in Zukunft fördern kann. "Denn das gilt als wichtiger Baustein für die Verkehrswende", so ein ADFC-Sprecher.

"Mit der zunehmenden Beliebtheit von ausgewiesenen Radrouten, wie dem RuhrtalRadweg oder dem RheinRadweg, hat sich der Radtourismus zu einer markanten Größe in unserer Region entwickelt."

Radtourismus ist auf Erfolgskurs

Blick von oben auf die Ruhr, neben der Anne Willmes und Stefan Pinnow auf dem Radweg fahren

Ruhrtalradweg Hagen - Duisburg

Mit 9,2 Milliarden Euro Bruttoumsatz pro Jahr, einem touristischen Radroutennetz mit bundesweit insgesamt 76.000 Kilometern, 250 Radfernwegen und 5,5 Millionen Radreisende in 2018 werde der Radtourismus in Deutschland immer beliebter, so der ADFC. Einer ADFC-Studie zufolge steigen Leute, die mit dem Fahrrad Urlaub machen auch im Alltag häufiger aufs Fahrrad um.

In den zwei Tagen soll es um fahrradfreundliche Gastbetriebe, gute Wege, attraktive Routen sowie neue Projekte und Potenziale gehen. Rund 150 Akteure aus Politik, Wirtschaft und Tourismus werden zu der Veranstaltung erwartet.

Ruhr-Radeln von Winterberg bis Hagen Wunderschön! 22.09.2019 01:28:26 Std. UT Verfügbar bis 21.09.2020 WDR

Revierrouten sind sehr beliebt

Fahrradtour entlang der Revierrouten

Fahrradtour entlang der Revierrouten

Auf dem ersten Radtourismus-Kongress stellt die Ruhr Tourismus GmbH erste Ergebnisse einer neuen Studie vor. Sie untersucht, wie zufrieden Radfahrer mit den Revierrouten sind. Dafür wurden 4.500 Radfahrer im Ruhrgebiet befragt. "Mehr als 90 Prozent sagten, dass sie mit den Strecken sehr zufrieden sind", so der ADFC.

"Besonders beliebt ist die Römer-Lippe-Route. Auf ihr waren in diesem Jahr bereits mehr als 45.000 Radurlauber unterwegs." Die Studie läuft noch bis November.

Stand: 23.10.2019, 12:04