Bombe in Duisburg-Meiderich erfolgreich entschärft

Bombe in Duisburg-Meiderich erfolgreich entschärft

Bombe in Duisburg-Meiderich erfolgreich entschärft

Von Von Marcus Böhm und Lisa Mathofer

  • Bombenfund in Duisburg-Meiderich
  • Entschärfung am Nachmittag erfolgreich
  • Verzögerung durch Probleme bei Evakuierung

Am Emstermannshof in Duisburg-Meiderich ist am Donnerstag (28.03.2019) eine englische Fünf-Zentner-Bombe mit einem Säurezünder gefunden worden. Die Bombe konnte erst am Nachmittag mit einiger Verzögerung entschärft werden.

Grund waren laut Stadt Probleme bei der Evakuierung. Demnach hatten sich einige Anwohner geweigert ihre Wohnungen zu verlassen. Einige Wohnungen mussten deshalb mit Gewalt geöffnet werden. Rund 550 Menschen waren von der Evakuierung betroffen.

Auch A59 gesperrt

Karte mit eingezeichneter Bombenfundstelle und Evakuierungszone

Die A59 war für die Zeit der Bombenentschärfung zwischen dem Autobahnkreuz Duisburg-Nord und dem Autobahnkreuz Duisburg gesperrt. Außerdem mussten mehrere Buslinien umgeleitet werden. Rund um die Sicherheitszone bildeten sich teilweise lange Staus.

Stand: 28.03.2019, 17:47

Weitere Themen