Schiedsrichter bei Kreisligaspiel in Duisburg verletzt

Schiedsrichter bei Kreisligaspiel in Duisburg verletzt

  • Kreisligaspiel in Duisburg abgebrochen
  • Schwere Ausschreitungen von Zuschauern und Spielern
  • Schiedsrichter werden angegriffen und verletzt
  • Verein entschuldigt sich und fordert Strafen

Im Spiel gegen den Büdericher SV kämpfte der TuS Asterlagen am Samstag um den Aufstieg in die Fußball-Kreisliga A. Doch dieses Ziel ging am Ende gänzlich unter, denn Spieler von Asterlagen gingen auf die Schiedsrichter los.

Ein Spieler soll knapp zehn Minuten vor Ende der Partie in Duisburg einem der Schiedsrichter ins Gesicht geschlagen haben.

Schiedsrichter brechen ab und fliehen in die Kabine

Kurze Zeit später ging dann der Assistent zu Boden und wurde von einer weiteren Person angegangen. Die Schiedsrichter brachen daraufhin das Spiel ab und flüchteten in die Kabine. Ein Zuschauer habe währenddessen die Polizei alarmiert, die kurz darauf anrückte und den Platz abriegelte. Noch vor Ort seien Strafanzeigen gestellt worden.

Ermittelt werde nun wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung gegen einen Co-Trainer und zwei Spieler, sagte ein Polizeisprecher. Bereits an diesem Mittwoch soll der Fall vor dem Sportgericht des Fußballkreises in Moers verhandelt werden. Spielern und Verein drohen drastische Strafen wie Spiel- und Platzverbote.

Der Tus Asterlagen entschuldigt sich bei Facebook

Auf Facebook entschuldigte sich der Verein TuS Asterlagen für das Verhalten seiner Spieler. Er erklärte, dass durch diese Aktion die Freude der bisherigen Saison beschädigt worden sei.

Dieses Element beinhaltet Daten von Facebook. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Stand: 18.06.2019, 10:01