Stau auf A 40 bei Duisburg: Bodenbelag trocknete zu langsam

Stau auf A 40 bei Duisburg: Bodenbelag trocknete zu langsam

  • Lange Staus auf der A40
  • Bauarbeiten vor der Rheinbrücke Neuenkamp
  • Gänztägig Verzögerungen in dem Bereich

Für die geplante Schranken- und Wiegeanlage für LKW an der A40-Brücke (Rheinbrücke Neuenkamp) wurden in der Nacht zu Dienstag (11.09.2018) sogenannte Schleifen aus Epoxidharz im Asphalt verlegt. "Eigentlich sollten die Arbeiten bereits um fünf Uhr früh am Dienstag beendet sein", sagte Susanne Schlenga von Straßen.NRW. "Anstatt zwei Stunden hat die Abbindezeit, das Trocknen des Harzes, elf Stunden gedauert. Es lag wohl an einer fehlerhaften Charge des Materials."

Folge: langer Stau

Die Folge: Zwischen dem Kreuz Moers und der Abfahrt Duisburg-Homberg war am Vormittag nur ein Fahrstreifen frei. Dort hatte sich ein knapp acht Kilometer langer Stau gebildet. Für Autofahrer auf der A40 in Fahrtrichtung Duisburg hieß es und mehr als eine Stunde Verzögerung.

Noch den ganzen Tag Verzögerungen

Da es in Fahrtrichtung Duisburg eine reguläre und eine Behelfsspur gäbe, müssen die Autofahrer auch weiterhin mit Verzögerungen rechnen. "Ab 20 Uhr wird die A40 Richtung Duisburg wieder einspurig, da an der Fahrbahn weiter gearbeitet werden muss", so Straßen.NRW. "Wir werden aber im Zeitplan bleiben, so dass der Verkehr am Mittwochmorgen ohne Verzögerungen fließen kann."

Stand: 11.09.2018, 14:32