300 Strohballen brennen in Bochum

300 Strohballen brennen in Bochum

300 Strohballen brennen in Bochum

Seit dem frühen Morgen ist die Feuerwehr an einem Hof in Bochum-Laer im Einsatz. Dort hatten in der Nacht 300 Strohballen Feuer gefangen.

Die Feuerwehr lässt die Strohballen derzeit kontrolliert abbrennen. Dafür wird der Haufen auch immer wieder mit einem Bagger auseinander gezogen. Außerdem kühlen die Einsatzkräfte die Umgebung immer wieder mit Wasser ab. Bei dem Einsatz wurde ein Feuerwehrmann leicht verletzt und mit Kreislaufproblemen in ein Krankenhaus gebracht.

Schaden auf 25.000 Euro geschätzt

Der Einsatz wird noch den ganzen Tag dauern, sagt die Feuerwehr. Solange kann es weiterhin zu Geruchsbelästigungen kommen. Die Brandursache ist noch unklar, die Polizei ermittelt und schließt Brandstiftung nicht aus. Der Schaden wird laut Polizei auf 25.000 Euro geschätzt.

Brennende Strohballen in Stiepel

Schon in der Nacht zu Mittwoch hatten auf einem Reiterhof in Bochum-Stiepel zwei Strohballen gebrannt. Die Eigentümer des Hofs haben den entstehenden Brand rechtzeitig entdeckt und sofort die Feuerwehr alarmiert. Die Einsatzkräfte konnten den Brand löschen.

Stand: 28.01.2021, 10:11

Weitere Themen