Bomben in Dortmund erfolgreich entschärft

Eine 500-Kilo-Bombe liegt in einem Graben einer Baustelle.

Bomben in Dortmund erfolgreich entschärft

  • Drei Blindgänger aus dem Weltkrieg sind entschärft
  • Verbindungen von der A45 auf die B54 wieder frei
  • Regionalbahn 52 fährt wieder normal

Drei Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg sind in der Kleingartenanlage "Am Segen" im Dortmunder Süden erfolgreich entschärft worden. Die 150 Anwohner können zurück in ihre Häuser und Wohnungen.

Karte zur Übersicht über die drei Bombenentschärfungen

Auch alle Sperrungen sind wieder aufgehoben. Aus Sicherheitsgründen war am Montagnachmittag (20.05.2019) die Abfahrt auf die B54 von der Autobahn 45 aus Richtung Frankfurt gesperrt worden.

Auch die parallel zur B54 verlaufende Ardeystraße lag teilweise innerhalb des Sicherheitsradius und war somit auch gesperrt. Wer vom Dortmunder Süden in die Innenstadt wollte, musste bis zum frühen Abend einen großen Bogen um den Rombergpark machen.

Der Bombenfund hatte auch Auswirkungen auf den Bahnverkehr. Die Regionalbahn 52 nach Hagen und Lüdenscheid durfte während der Entschärfung nicht fahren.

Stand: 20.05.2019, 17:08