Dortmunder Ratsmitglieder demonstrieren gegen Rechts

Dortmunder Ratsmitglieder demonstrieren gegen Rechts

  • Demo gegen Partei "Die Rechte" am Donnerstag (27.09.2018) in Dortmund
  • Rund 500 Teilnehmer
  • Fast alle Ratsmitglieder waren dabei
  • Ratssitzung wurde dafür unterbrochen

In der Dortmunder Innenstadt haben sich am Donnerstagabend (27.09.2018) rund 500 Menschen versammelt. Sie protestierten lautstark gegen eine Kundgebung der Partei "Die Rechte" mit knapp 20 Teilnehmern. Fast alle Dortmunder Ratsmitglieder haben an der Gegendemo teilgenommen. Sie haben dafür ihre Ratssitzung unterbrochen.

Buhrufe und Trillerpfeifen gegen "Die Rechte"

Demo gegen Partei "Die Rechte" - Dortmunder Ratsmitglieder laufen mit

Die Ratsmitglieder auf dem Weg zur Demo

"Menschenrechte statt rechte Menschen" war das Motto. Mit Buhrufen, Trillerpfeifen und Transparenten wandten sie sich gegen Rassismus und Antisemitismus. Bei einer Demo von Rechtsextremen vor rund einer Woche waren antisemitische Parolen gerufen worden. Damit beschäftigt sich jetzt die Polizei. Auch im Innenausschuss des Landtags war die Demo am Donnerstag Thema, da der Polizei zu große Zurückhaltung vorgeworfen wurde.

Die Polizei trennte beide Demonstrationen voneinander und war in ausreichender Zahl präsent.

Stand: 28.09.2018, 06:51

Weitere Themen