Außenansicht des Dortmunder Landgerichts

Dortmunder Arzt vom Vorwurf der Vergewaltigung freigesprochen

Stand: 23.06.2022, 15:46 Uhr

Das Dortmunder Landgericht hat einen Arzt vom Vorwurf der Vergewaltigung freigesprochen. Eine Patientin hatte behauptet, der 36-Jährige habe sie sexuell missbraucht.

Der Arzt hatte bei der Patientin im Klinikum Nord eine Ultraschalluntersuchung durchgeführt. Die Frau hatte später behauptet, während der Behandlung hätte er sie sexuell missbraucht.

Schweigegeld angeboten?

Außerdem habe sie der Mediziner kurz danach noch einmal in seinem Dienstzimmer missbraucht und ihr dann eine Pizza sowie 20 Euro angeboten, damit sie schweigt.

Die Richter glaubten allerdings nicht, dass es sich so zugetragen hat. Der bisher nicht vorbestrafte Mediziner hatte die Vergewaltigung bestritten. Der Prozess war zu einem großen Teil nicht öffentlich.

Darüber berichten wir am 23. Juni 2022 auf WDR 2 und im Fernsehen in der Lokalzeit aus Dortmund.

Weitere Themen