Wallsperrung in Dortmund: Geduldsprobe für Autofahrer

Sperrung  Hoher Wall in Dortmund

Wallsperrung in Dortmund: Geduldsprobe für Autofahrer

  • Verkehrschaos droht in der Innenstadt
  • Sperrung wegen Suche nach Weltkriegsbombe
  • Weitere Sperrungen drohen

Autofahrer erwartet in dieser Woche in der Dortmunder Innenstadt eine Geduldsprobe: Es droht ab Montag (18.11.2019) ein Verkehrschaos. Der Wall ist an einer Stelle komplett gesperrt.

Graues Wetter und Stau am Hohen Wall

Stau an der Kreuzung Hoher Wall/Rheinische Straße

Hintergrund ist ein möglicher Bombenfund aus dem Zweiten Weltkrieg. Wenn man Richtung Süden am Bahnhof vorbeifährt, ist ab dem Dortmunder U Schluss. Die Wallring-Außenseite ist da komplett dicht - Autofahrer werden automatisch rechts vom Wall auf die Rheinische Straße geleitet.

Weitere Sperrungen drohen

Am Morgen waren auf der Rheinischen Straße schon lange Schlangen. Viele Autofahrer wenden deshalb am U und fahren dann andersherum über den Wall.

Auch an anderen Stellen in der Innenstadt wird in dieser Woche nach Bomben gesucht. Es können also noch weitere Sperrungen dazu kommen.

Stand: 18.11.2019, 11:56